jomo.org

aus dem Unterricht von Johann Moser: Realtime Processing und Mathematik
Subscribe

Artikel der Kategorie »Jitter-Themen«

Color Tracking

17. Apr. 2007 Von: Johann Moser Kategorie: Jitter-Themen Keine Kommentare →

https://www.jomo.org/index.php/color-tracking
gedruckt am 21. Jan. 2021

Der Patcher zeigt, wie mit Jitter ein bestimmter (sich verändernder) Farbbereich festgestellt wird, der gefundene Bereich wird als sich bewegendes Rechteck gezeichnet.


Color Tracking

Links oben befindet sich die übliche Videosteuerung, darunter das Objekt jit.findbounds, das den angegebenen Farbbereich (ARGB-Minimum, ARGB-Maximum) sucht. Wird kein Farbbereich angegeben, werden die im Objekt voreingestellten Parameter (Rot) verwendet.

Mit Mausklick auf die Eingangsvideo (links) kann man ene andere Farbe asuwählen, die getrackt wird, siehe Bereich 2. Damit der Farbbereich etwas größer wird, kann ein Toleranzbereich jeweils für RGB eingestellt werden. Die Farbwerte werden zu Dezimalzahlen zwischen 0 und 1 skaliert und dann als Message in das jit.findbounds-Objekt geschickt.

Das Ergebnis von jit.findbounds sind vier Integerzahlen, die die Koordinatenwerte jenes Rechtecks angeben, die den gefundenen Farbbereich (muss nicht zusammenhängend sein) umfassen, und zwar in dieser Reihenfolge: x-Koordinate links oben, y-Koordinate links oben, x-Koordinate rechts unten, y-Koordinate rechts unten.

Dieses Rechteck wird nun mit Hilfe der Message framerect im jit.lcd-Objekt gezeichnet.

Voraussetzung für erfolgreiches und sinnvolles Color-Tracking ist das Vorhandensein einer markanten Farbe mit einem sinnvollen Toleranzbereich. Mit Hilfe von Color-Tracking können verschiedene Ereignisse gesteuert werden. Ich verwende Color-Tracking beispielsweise, um logische Bewegungsabläufe zu erhalten. Die erhaltenen vier Koordinatenwerte können aber auch anders skaliert und in völlig anderem Zusammenhang interpretiert werden. Das Eingangsvideo muss dabei gar nicht gezeigt werden.

zip: Der Patcher zum Download