jomo.org

aus dem Unterricht von Johann Moser: Realtime Processing und Mathematik
Subscribe

Der Autor

Impressum: Johann Moser, Obere Hafnerzeile 16, A-4240 Freistadt, johann.moser@jomo.org

 

Ausbildung

1977 – 1984 Universität Salzburg Mathematik und kombinierte Religionspädagogik
1984 Teilnahme an der Internationalen Sommerakademie für Bildende Kunst in Salzburg (Fotografie mit Verena v. Gagern, München)
1984 – 1992 Kurse am Salzburg College für Fotografie bei Thomas Lüttge (München), Joan Fontcuberta (Barcelona), Thomas J. Cooper (Glasgow), Derek Bennet (Schaffhausen), Philippe Salaün (Paris), Helen Underwood (Glasgow), Verena v. Gagern (München). Fotografie und digitale Fotografie als WebProjekte
1997 – 2001 Musiktheorie-Studium am Bruckner-Konservatorium Linz
1998 – 2000 Studium in Musik- und Medientechnologie am Studio für Advanced Music & Media Technology in Linz bei Karlheinz Essl mit Lehrgangsdiplom im Dezember 2000
2000 – 2001 Lehrgangsdiplom Webdesign und Lehrgangsdiplom Multimedia
seit 2006 Kurse in Grafik-, Zeichnen und Drucktechniken u.a. an der Kunstfabrik Wien und der Freien Kunstakademie Augsburg.
 

(Lehr-)Tätigkeit

seit 1987 BHAK.BHAS Freistadt: Mathematik und Religion
1994 Citybus Freistadt. Projektierung und Umsetzung für die Stadtgemeinde Freistadt
seit 1998 Geschäftsführung der Fa. Neue Energie GmbH, Errichtung des Windparks Spörbichl/Windhaag
seit 1999 BHAK.BHAS Freistadt: Telekommunikation, Multimediatechnik & Multimediadesign
1998 – 2000 Netd@ys Austria: Projektförderungen für WebProjekte in Angewandter Mathematik
1998 – 2000 Lehrauftrag Universität Linz: Fachdidaktik Mathematik für Berufsbildende Schulen
seit 2001 – 2010
Trainer in der Lehrerausbildung für Webdesign (Gestaltung, Farbenlehre & Datenbankprogrammierung) und Multimediadesign & -technik (Farbenlehre, digitale Fotografie, Bild- und Soundbearbeitung)
2003 – 2015
Lehrauftrag Kunst-UNI Linz: Softwaresteuerung audiovisueller Daten und Hybride Projekte (max/MSP/Jitter) bzw. Realtime Processing.
2004 Kunst-UNI Linz: Videoschulung MaxMspJitter für das Projekt Digital Media for Artists (DMA).
2011-2021 BHAK&HTL Freistadt: Administrator, Angewandte Mathematik, Webdesign, Kreatives Gestalten.
 

Kunstprojekte

2000 enbe. Digitale Klangkomposition. Musik zur Ausstellung I.N.R.I. in der Sammlung Essl.
2001 trio. Audiovisuelle Komposition. Diplomarbeit am Studio for Advanced Music & Media Technology. Installation in der Sammlung Essl.
2001 textil. Sprachkomposition zum oö. Festival der Regionen
2002 levels. DynamicVideoProcessing eines Konzerts des Komponistenkollektivs Gegenklang
2004 vide. Visual data environment. Video-Performance im Rahmen der Hörkraft-Nacht in Freistadt
2004 Le Vertige. Live Electronic Audio zum Stummfilm Le Vertige (Herbier, 1926, 130 Min.) im Kunstforum der BA-CA, Wien, am 9.10.2004 im Rahmen der langen Nacht der Museen.
2004 st[d]reams, feedback structures. Zwei Realtime-Audio-Projekte, die mit dem gleichen Klangmaterial strukturell unterschiedlich umgehen.
2005 gestalt. Dynamisch generierte A0-Plakate mit jeweils 400 Videostills zum Themenbereich Gestalt. (MaxMspJitter)
2005 quartett. Plakate 50x50cm mit jeweils 4 Bildern (Fotografie, Grafik oder Videostills), verschiedene Themen
2006 asynchrone wahrnehmung. Video- & Print-Projekt
Raumzeitliche Verschiebungen der Wahrnehmung werden durch ein raumzeitlich variabel interpretierendes Gehirn zu einer Einheit zusammengeführt und als Bild mit eigenständiger ästhetischer Qualität interpretiert.
2006 Luigi Tenco Seelenspuren
Visuals für die gleichnamige Videodokumentation von Ingrid Schiller über den italienischen Kult-Cantautore Luigi Tenco. Das Video wurde beim Filmfestival Der neue Heimatfilm 2006 in Freistadt uraufgeführt.
2007 constructing.body.portrait
Druckgrafik: Video-Körper-Portraits aus bearbeiteten Videoclips. Individuelle Ausführung auf Anfrage.
2008 Ausstellung Grafikstrukturen im Cafe Suchan in Freistadt.
2009 Ausstellung Grafikstrukturen im Landeskrankenhaus Freistadt.
2010 Erinnerung an Freistadt.
2012-2019 Jährliche Ausstellung von Acrylmalerei, Grafik bzw. Medienkunst für die Theaterzeit Freistadt in der Messehalle Freistadt.
seit 2016
grafik generator: Aus einem Pool meiner Bildern und Grafiken werden laufend automatisch neue Bilder generiert. Realisiert mit processing und Raspberry Pi. Aufgrund der laufenden Erweiterung des Bilder-Pools mit aktuellen Projekten verändert sich allmählich die ästhetische Wirkung der neu generierten Bilder. Meine künstlerische Weiterentwicklung spiegelt sich somit in den Ergebnissen des grafik generators. Das Projekt ist seit Jänner 2000 online verfügbar: The author’s choice.
seit 2018
Cyanotypie-Projekte:
Cyanotypie: Totentanz – Lebenstanz (2018)
Was übrig bleibt – Cyanotypie (2021)